Alle Themen
„Lösungen aus einer Hand“
Experte
2. Februar 2018
Zurück

E-world 2018: Energielösungen aus einer Hand

Alljährlich werden Anfang Februar in Essen auf der europäischen Energiefachmesse E-world energy & water Energielösungen vorgestellt. Vom 6. bis 8. Februar 2018 ist Vattenfall auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf der Messe vertreten. Unter dem Motto „Lösungen aus einer Hand“ lädt das Unternehmen zum Austausch ein, der die digitalen Herausforderungen in der Energiewirtschaft ebenso beleuchtet wie innovative Lösungen auf Basis erneuerbarer Energien.

In Halle 3 auf Stand 416 bietet Vattenfall allen Interessierten den Austausch zu aktuellen Themen rund um Erzeugung, Vermarktung und Nutzung von Energie. In Business-Talks und Vorträgen stehen die Experten Rede und Antwort zu innovativen Produkten, digitalen Herausforderungen der neuen Energiewelt und nachhaltigen Energielösungen. Gemeinsam mit Kunden und Interessenten werden Möglichkeiten und Ideen für die Energieversorgung von morgen ausgelotet.

Neue Geschäftsmodelle durch Digitalisierung

Digitalisierung ermöglicht neue Geschäftsmodelle. Das zeigt die starke Zunahme von digitalen Handelsplattformen für Standardprodukte und Fahrplanstrukturen im deutschen Strom- und Gasmarkt. Höhere Transparenz und einfacherer Zugang zum Markt gehen dabei einher mit steigenden Anforderungen an die Portfoliomanager für Strom- und Gasbeschaffung. Die Vor- und Nachteile dieser Geschäftsmodelle beleuchtet der

  • Business-Talk „Digitale Marktplattformen – Fluch oder Segen?“

Ein weiteres Beispiel für die Möglichkeiten der Digitalisierung sind Geschäftsmodelle auf Basis von Daten aus Home Energy Management Systemen.

  • Vortrag: „The next big thing: Home Energy Management Data based new Business Models”

Individuelle Lösungen für erneuerbare Energien

Batteriespeicher sind auf dem Vormarsch in die deutsche Energiewelt und sorgen für eine verbesserte Nutzung erneuerbarer Energien. Das Batteriespeicher-Contracting von Vattenfall ermöglicht Industriekunden den Zugang zu dieser neuen Technologie, um Lastspitzen zu senken und Netzentgelte zu sparen. Außerdem können Kunden über eine Vermarktung der Batteriespeicher am Regelenergiemarkt Einnahmen erzielen. Zum Beispiel durch den Verkauf von Primärregelleistung. Eine Option, die auch Betreibern von Batteriespeichern mit einer Leistung von mehr als 200 Kilowatt offen steht.

  • Business-Talk: Lastspitzen senken und Stromkosten sparen – Die Vattenfall Batteriepartnerschaft

Für Unternehmen mit großen Dachflächen auf ihren Betriebs- und Gewerbegebäuden ist die Installation von Photovoltaikanlagen der Schlüssel für die lokale Nutzung von erneuerbarem Strom und somit für die Einsparung von CO2-Emissionen. Der Kauf einer eigenen Anlage ist nicht immer gewünscht, so dass Pachtmodelle als Alternative in Betracht kommen. Im Business Talk werden verschiedene Optionen diskutiert.

  • Business-Talk: Sonnenpartnerschaft – nachhaltig Stromkosten senken

Großkunden aus allen Industriebranchen profitieren künftig vom direkten Strombezug aus erneuerbaren Projekten. Möglich wird das dank sinkender Stromgestehungskosten in Wind- und Photovoltaik-Projekten sowie zunehmend geringerer staatlicher Förderungen. Basis für die direkte Stromlieferung sind sogenannte Corporate Power Purchase Agreements (CPPAs), die Ökostrom direkt vom Erzeuger zu festen Preisen sicherstellen.

  • Business-Talk: Corporate PPA – Nachhaltigkeitsziele mit erneuerbarem Strombezug erreichen

Innovative Energielösungen gemeinsam entwickeln

Wenn frische Ideen, neue Technologien und umfassende Geschäftserfahrung zusammentreffen, ist das ein guter Nährboden für neue Geschäftsmodelle. Hier setzt Vattenfall mit der Open-Innovation-Plattform green:field an: Sie bringt Menschen mit erfolgversprechenden Geschäftsideen innerhalb und außerhalb Vattenfalls zusammen und unterstützt sie dabei, ihre Ideen umzusetzen und in den Energiemarkt zu integrieren. Es geht um Business auf Augenhöhe basierend auf individuellen Partnerschaften und Coachings.

  • Vortrag: green:field – Vattenfalls Open-Innovation-Plattform

Viele Innovation sind als Weiterentwicklung von Bestehendem zu verstehen. Doch von Zeit zu Zeit gibt es Innovationen, die bestehende Strukturen grundlegend verändern, alte Technologien verdrängen und Märkte völlig umkrempeln. Doch was sind die Treiber für solche Innovationen und welche Herausforderungen müssen die Unternehmen meistern, um am Markt zu bestehen?

  • Vortrag: Innovation matters: Disrupt yourself!
 

Vattenfall auf der E-World 2018

 

Modell des Vattenfall-Standes auf der E-world 2018. Entwurf von Unicblue

 

Die Business-Talks und Vorträgen finden auf dem Vattenfall Messestand statt:

 Halle 3, Stand 416 (3-416)

E-world 2018_Vattenfall_Vortragsprogramm

 Mehr Informationen zum Vattenfall Messeauftritt

  Vereinbaren Sie auch gern direkt einen Gesprächstermin

Links

E-world  2018

Jasmin Gericke
Experte
2. Februar 2018

Ich bin seit 2015 Marketing Managerin bei Vattenfall und habe jetzt zum dritten Mal den Messeauftritt von Vattenfall auf der E-world organisiert. Die verschiedensten Energiethemen auf dem Messestand zusammen zu bringen und dann während der Messe unsere Kunden persönlich kennenzulernen, finde ich immer wieder aufs Neue spannend. Es schärft den Blick dafür, was die Kunden wirklich bewegt. Zu Vattenfall kam ich 2011 als duale Studentin, das heißt, dass ich das Studium zum Bachelor of Arts Business Administration mit Schwerpunkt Vertrieb absolviert und parallel Industriekauffrau gelernt habe.

  • Experte
    Claus Wattendrup Claus Wattendrup
    12. April 2018

    „Die Photovoltaik wird weltweit das Rennen machen“

    Wenn es um den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien geht, hat sich Vattenfall lange Zeit auf den Zubau insbesondere der Windenergie an Land und auf hoher See konzentriert – mit [...]
  • Experte
    Kerstin Viering Kerstin Viering
    4. April 2018

    Wenn Bäume sich vom Acker machen

    Das gute alte Holz wird als Energiequelle wiederentdeckt: In Brandenburg wachsen gewaltige Pappel-Plantagen aus dem Boden - in Berlin werden die Bäume zu Wärme und Strom verarbeitet. Aber welche Umweltwirkungen [...]
  • Experte
    Nico Frodl Nico Frodl
    29. März 2018

    Viertausendste Anbohrung einer Fernwärmeleitung

    Die Vattenfall Wärme Berlin erweitert ihr Netz und hat dabei erfolgreich die 4.000ste Anbohrung ihrer Fernwärmeleitungen vorgenommen. Bei der Anbohrung werden Abzweige hergestellt, ohne dass die jeweilige Hauptleitung außer Betrieb [...]