Alle Themen
Fertigstellung Windpark Sandbank vorfristig
Experte
23. Januar 2017
Zurück

Offshore-Windpark Sandbank ist fertig errichtet

In der Nordsee sind die Bauarbeiten am Offshore-Windpark Sandbank abgeschlossen. Die Errichtung der letzten Windenergieanlage erfolgt rund drei Monate vor Zeitplan.

Die Freude im Team ist groß. Rund drei Monate vor Plan ist es gelungen den Windpark Sandbank fertig zu stellen. „Wir freuen uns sehr, dass die Errichtung der Windenergieanlagen so erfolgreich verlaufen ist,“ sagt Martin Zappe, technischer Leiter des Projekts bei Vattenfall. „Die eingesetzte Technik und das Zusammenspiel der einzelnen Akteure untereinander haben deutlich an Reife gewonnen, wodurch der Bauverlauf solcher Großprojekte wesentlich effizienter und standardisierter erfolgt.

 Herzlichen Glückwunsch an das Team! Freude bei der Fertigstellung am Samstagabend, Foto: Vattenfall

Herzlichen Glückwunsch an das Team! Freude bei der Fertigstellung am Samstagabend, Foto: Vattenfall

Ganz besonders hervorzuheben ist das fantastische Engagement unseres Teams, die hohe Kompetenz und die sehr gute Zusammenarbeit in den über 50 Monaten von Projektentwicklung bis heute.“

Die Erfolgsfaktoren

Der schnellere Aufbau der Windenergieanlagen gelang aufgrund verschiedener Faktoren. Die beteiligten Firmen hatten sich intensiv auf die Bauphase vorbereitet und sehr gut Hand in Hand gearbeitet.

Das „Walk-to-Work“-Schiff, Foto: Vattenfall

Das „Walk-to-Work“-Schiff, Foto: Vattenfall

Bei günstigen Wetterbedingungen war teilweise die Errichtung einer Windturbine pro Tag möglich. Bei der technischen  Inbetriebnahme der einzelnen Anlagen kam erstmals bei einem Offshore-Windprojekt in der deutschen Nordsee ein neuer Schiffstyp zum Einsatz. Das sogenannte „Walk-to-Work“-Schiff. Es gleicht die Wellenbewegung der Nordsee aus und ermöglicht einen sicheren Überstieg der Teams auf die Windturbinen mittels eines speziellen Gangway-Systems bis zu einer Wellenhöhe von 2,5 Meter. „In den Wintermonaten, in denen die See in der Regel unruhiger ist, haben wir so deutlich mehr Zeiten gehabt, in denen Transfers zu den Turbinen möglich waren im Vergleich zu früheren Projekten,“ sagt Martin Zappe. „Neben all den technischen Leistungen hat uns außerdem das Wetter in die Karten gespielt. Wir hatten einen hervorragenden Oktober. Und am Ende der Installationsarbeiten profitierten wir von der ruhigen See und konnten mehrere Anlagen ohne Unterbrechung errichten.“

Das Bauprojekt

Am 21. Januar wurde die letzte der insgesamt 72 Windenergieanlagen aufgestellt. Der Baubeginn für die Windenergieanlagen von Sandbank war Ende Juli 2016. Von den 72 Anlagen sind bereits über 65 in Betrieb und speisen Windstrom in das deutsche Stromnetz ein. Der Offshore-Windpark soll im Dauerbetrieb eine jährliche Strommenge erzeugen, die rechnerisch dem Bedarf von 400.000 deutschen Haushalten entspricht. Im Vergleich zu konventionell erzeugtem Strom vermeidet Sandbank jährlich mehr als 700.000 Tonnen CO2-Emissionen. Sandbank ist bereits das zweite gemeinsame Offshore-Windprojekt von Vattenfall und SWM. Sandbank entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft des Offshore-Windparks DanTysk (288 MW) der Anfang 2015 in Betrieb ging.

Sonnenaufgänge wie diese versprachen gutes Wetter, Foto: Vattenfall

Sonnenaufgänge wie diese versprachen gutes Wetter, Foto: Vattenfall

Ein Fazit: „Ich habe viele neue Erfahrungen in diesem Projekt sammeln dürfen und konnte mich persönlich weiterentwickeln. Und ich freue mich, dass ich diese Erfahrungen mit meiner neuen Aufgabe in die zukünftigen deutschen Offshore-Windprojekte einbringen darf. Wir werden mit drei Offshore-Windprojekten an den Ausschreibungen in diesem Jahr  teilnehmen. Eine neue spannende Zeit, die nun folgt,“ sagt Martin Zappe.

Arrow
Arrow
Eine von 72 Windturbinen
Slider

Links

Pressemitteilung Offshore Windpark Sandbank errichtet
Offshore-Windpark Sandbank wächst
Windenergie als Wachstumsmotor
Windpark Sandbank
Flickr-Album Sandbank
Stadtwerke München

 

Martin Zappe
Experte
23. Januar 2017

Als technischer Leiter bei Sandbank verantworte ich seit September 2014 die Herstellung der Komponenten und die Überwachung der Bauarbeiten im Baufeld auf See. In der Zeit der Projektentwicklung bis zur Investitionsentscheidung führte ich die Planung und den Einkauf der Fundamente. Vor der Zeit bei Vattenfall habe ich verschiedene Infrastrukturprojekte (Tunnel, Brücken) im Bau betreut und als Projektleiter verantwortet. Bauingenieurwesen habe ich in Stuttgart studiert.

  • Experte
    Diane Vrielmann Diane Vrielmann
    10. Oktober 2017

    Helikopterflug zum Offshore-Windpark Sandbank

    Diane Vrielmann verantwortet seit 2011 den Aufgabenbereich Kommunikation für die Windenergie-Aktivitäten in Deutschland. Zuvor hat sie die vielen Facetten des [...]
  • Experte
    Diane Vrielmann Diane Vrielmann
    25. Juli 2017

    Offshore Windpark Sandbank mit Grillfeier eröffnet

    Diane Vrielmann verantwortet seit 2011 den Aufgabenbereich Kommunikation für die Windenergie-Aktivitäten in Deutschland. Zuvor hat sie die vielen Facetten des [...]
  • Experte
    Diane Vrielmann Diane Vrielmann
    14. Juli 2017

    Grillfest zur Einweihung des Offshore-Windparks Sandbank

    Diane Vrielmann verantwortet seit 2011 den Aufgabenbereich Kommunikation für die Windenergie-Aktivitäten in Deutschland. Zuvor hat sie die vielen Facetten des [...]