Alle Themen
Vattenfall Schul-Cup, Cross-Lauf 2017 in Berlin
Experte
26. April 2017
Zurück

Über Stock und Stein beim diesjährigen Finale des Schul-Cups

Rund 1.200 Schülerinnen und Schüler begaben sich auch beim diesjährigen 14. Vattenfall Schul-Cup Cross Finale im Reiterstadion am Olympiapark in Berlin an die Startlinie.

Punkt 10 Uhr – die vielen jungen Läufer wuseln im Reiterstadion umher und begeben sich langsam in Richtung Startlinie. Familie und Freunde machen sich ebenfalls bereit zum Anfeuern und Zujubeln der jungen Sportler. 16 Wettkampfklassen, sortiert nach Alter und Geschlecht, treten dieses Jahr beim Finale des Schul-Cups an. „Der Wettbewerb ist für die Schüler ein wunderbarer Ausgleich zum Schulalltag“, stellt auch Judith Kunze, Sport- und Englischlehrerin am Friedrich-Engels-Gymnasium, Jahr für Jahr fest.

Nur, wer es in den Bezirksvorläufen unter die 15 besten seines Jahrgangs schaffte, darf nun auch beim Finale im Olympiapark antreten. Der jährlich ausgetragene Cup gehört längst zu den größten Schulsportveranstaltungen im deutschen Breitensport und zeigt eindrucksvoll, dass die Schülerinnen und Schüler von heute alles andere als träge sind. „Einige Wettkämpfer laufen seit dem Grundschulalter mit und gehören jetzt zu den Ältesten“, berichtet Anne-Katrin Reinecke, die den Schul-Cup bei Vattenfall organisiert. Während die Jahrgänge 2000 und älter drei Runden und damit insgesamt 3.900 Meter bewältigen müssen, laufen die Jahrgänge 2001 bis 2006 zwei Runden, also 2.600 Meter.

Die letzten Sekunden vor dem Start

An der Startlinie angekommen, steht den Läufern die Aufregung sichtlich ins Gesicht geschrieben. Doch die Moderatoren Big Moe und Sophia vom Radiosender Kiss FM unterstützen die Schüler mit Musik und lautem Anfeuern. Noch einmal tief durchatmen, in Position gehen – und los geht‘s. Der lang ersehnte Startschuss fällt und die jungen Sportler sprinten los.

Start der Jungs beim Finale im Crosslauf des Schul-Cup 2017 in Berlin

Die ersten Meter der Laufstrecke führen durch das Reiterstadion am Olympiapark. An den Pferdeställen vorbei, geht es über die angrenzende Sportrasenfläche des historischen Maifeldes, vorbei am Glockenturm und über eine steile Sandböschung zurück zum Stadion.

Beim Hinunterrennen der Böschung gilt es, nicht zu stolpern. Beim Hinaufrennen müssen die Schülerinnen und Schüler genug Schwung mitnehmen, um nicht auf halber Strecke ins Straucheln zu geraten. Gar nicht so einfach – doch die jungen Läufer meistern die Herausforderung mit links, trotz des wechselhaften April-Wetters.

Eine Herausforderung – der Sandberg beim Vattenfall Schul-Cup Cross-Lauf 2017, Foto: Vattenfall

So schafft es am Ende des Tages jeder tapfere Läufer ins Ziel – mit einem breiten Lächeln und voller Stolz, ganz gleich, wie viele es vor einem ins Ziel geschafft haben. Auch die Familien und Freunde empfangen ihre Schützlinge mit tosendem Applaus und gratulieren zu einem fabelhaften Finale.

 

Arrow
Arrow
Vattenfall Schul-Cup Cross-Lauf 2017
Slider

Links

Vattenfall Schul-Cup Berlin 2016/2017

Themenrelevates im Blog

3, 2, Selfi – Los zum Schul-Cup

Vattenfall Schul-Cup – Basketballfinale in der Lausitz

Schul-Cup Hamburg

Anne-Katrin Reinecke
Experte
26. April 2017

Mit kurzen Unterbrechungen seit knapp 20 Jahren in Berlin lebend, kümmere ich mich im Bereich Sponsoring um unser Engagement in der Hauptstadt. Eines der größten Projekte ist der Schul-Cup, den wir in diesem Jahr schon zum 14. Mal durchführen. 2007 habe ich bei Vattenfall angefangen und seitdem in verschiedenen Funktionen im Bereich Brand Communications und Sponsoring bei Vattenfall gearbeitet.

  • Experte
    Thomas Funke Thomas Funke
    21. Juli 2017

    Die Kunstwerke am Heizkraftwerk Mitte

    Ich wurde 1955 in Berlin geboren. Nach dem Abitur studierte ich bis 1982 Energie- und Verfahrenstechnik. Seit 1982 im Unternehmen [...]
  • Experte
    Petra Grampe Petra Grampe
    20. Juli 2017

    Lichtenberg Open Art: Kunst für Kinder im Kiez

    Seit 2013 betreue ich LOA Berlin, die Lichtenberg Open ART. Diese Kunst- und Bildungsinitiative hat die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH ins [...]
  • Experte
    Thomas Jänicke-Klingenberg Thomas Jänicke-Klingenberg
    17. Juli 2017

    Film: „Wärme, so individuell wie Berlin.“

    Ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich Maschinenbau studiert und arbeite seit 30 Jahren im [...]