Alle Themen
Cansu Nadar (2. v. l.) mit Ihren Auszubildenden-Kollegen
Experte
21. Dezember 2016
Zurück

Unbürokratischer Kleidertransport für Bedürftige

Anlaufstellen für obdachlose und mittellose Menschen sind besonders jetzt zur kalten Jahreszeit gefragt. Unbürokratische Hilfe ist das Schlüsselwort. Was tun also, wenn zum Beispiel an der einen Stelle die Kleiderkammer mit den falschen Konfektionsgrößen überfüllt ist und woanders keine warmen Anziehsachen vorrätig sind? Auszubildende von Vattenfall springen ein und organisieren den Transfer.
Schon im Transporter: Schlafsäcke für die Obdachlosen, Foto: Vattenfall

Schon im Transporter: Schlafsäcke für die Menschen am Ostbahnhof, Foto: Vattenfall

Zwar ist die Gesellschaft vorrangig zur Weihnachtszeit für Hilfe sensibilisiert, aber Bedürftige benötigen das ganze Jahr über Unterstützung. Deshalb geben Institutionen, wie „GEBEWO pro“ Menschen in besonderen Notlagen eine Perspektive. Ob Arztpraxis, Unterkunft oder Essensversorgung, die Anlaufstellen dieser Einrichtung am Berliner Ostbahnhof bieten viele Leistungen.

Die Mitarbeiter der Arzt- und Zahnarztpraxis wissen, wie wichtig unkompliziertes Handeln ist. Sie erzählen, dass die GEBEWO unter anderem auch eine Kleiderkammer betreibt. Jedoch quillt das Depot über. Die Anziehsachen für Frauen und Kinder stapeln sich hier, die Nachfrage ist derzeit gering. Es fehlt an warmen Sachen in großen Größen. Das bringt sie auf eine Idee.

Kleidertransport schnell organisiert

Kleidung in großen Größen aus der Notunterkunft Karshorst werden von den Obdachlosen am Ostbahnhof entgegengenommen. Foto: Vattenfall

Kleidung in großen Größen aus der Notunterkunft Karshorst werden von den Obdachlosen am Ostbahnhof entgegen genommen. Foto: Vattenfall

Sie kennen eine Notunterkunft in Berlin-Karlshorst, in der es viele Sachen für Große und zu wenige für Familien gibt. Kurzerhand organisieren sie gemeinsam mit Auszubildenden der Vattenfall Wärme einen Kleidertransport. Zwei Fahrzeuge machen sich auf den Weg nach Karlshorst.

Auch Cansu Nadar, Azubi im 3. Lehrjahr, packt mit an: 20 prall gefüllte Umzugskartons mit Wintersachen sollen in wenigen Stunden die Einrichtung wechseln. „Zum Beispiel haben wir Fleecejacken, Jeans und Schlafsäcke in den Transportern verstaut“, berichtet sie stolz. Im Austausch nahmen die Helfer drei gefüllte Kleidersäcke und zwei Koffer mit Frauen- und Kindersachen aus der Unterkunft am Ostbahnhof mit zurück.

Die Auszubildenden organisierten den Kleidertransfer, Foto: Vattenfall

Die Auszubildenden organisieren den Kleidertransport, Foto: Vattenfall

Mitfühlend erzählt die junge Frau von ihrem erfolgreichen Einsatz: „Wir wurden mit offenen Armen empfangen. Einige Obdachlose halfen uns beim Ausladen. Sie hatten schon sehnsüchtig auf die warmen Sachen gewartet und gleich die Kisten durchgesehen.“ Und während sie nachdenklich zur Unterkunft schaut, sagt sie: „Wenn wir alle auch außerhalb der Weihnachtszeit den Mitmenschen mehr Beachtung und Wertschätzung entgegenbringen, können wir viel erreichen. Wärme schenken ist doch schließlich kein Hexenwerk.“

Themenverwandte Blogbeiträge

Christmas Biketour in Berlin

Weiterführende Links

Arztpraxis für obdachlose und bedürftige Menschen

Notunterkunft Karlshorst

Harry Budwilowitz
Experte
21. Dezember 2016

Im Instandhaltungsbereich des Heizkraftwerks Reuter West habe ich 1987 meine Unternehmenslaufbahn begonnen. Zehn Jahre später wechselte ich in den Ausbildungsbereich und war dort unter anderem als Koordinator für die technische Ausbildung zuständig. Im Jahr 2010 übernahm ich die Leitung der Ausbildung in Berlin. Seitdem sorge ich für den qualifizierten Nachwuchs für Vattenfall in der Hauptstadt.

  • Experte
    Michael Schallwig Michael Schallwig
    14. Juni 2017

    Ausbildung mit Qualität

    Als Diplom-Ingenieur startete ich 1989 meinen beruflichen Werdegang bei den Hamburgischen Elektrizitäts-Werken im Geschäftsbereich Fernwärme. Hier habe ich als Betriebs- [...]
  • Experte
    Moritz Israel Moritz Israel
    27. März 2017

    Zwei Leben – Profisport und Ausbildung

    Ich bin 21 Jahre alt und mache bei Vattenfall in Hamburg eine Ausbildung zum Mechatroniker im 2. Lehrjahr. Außerdem bin [...]
  • Experte
    Das Redaktionsteam Das Redaktionsteam
    23. Dezember 2016

    Die Festtage – Zeit für Ruhe und Besinnung

    Unser Themenspektrum, mit dem wir uns das ganze Jahr über beschäftigen, ist breit angelegt: Ob aktuelle Entwicklungen in der Windbranche [...]